PSVaG PENSIONS-SICHERUNGS-VEREIN

Mitgliederversammlung 2020

Vorstand und Aufsichtsrat entlastet / Satzungs- und AIB-Änderungen beschlossen

Die Gesundheit der Mitglieder sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des PSVaG als auch der beteiligten Dienstleister sowie der Gäste haben für den PSVaG oberste Priorität. Wegen der aktuellen COVID-19-Pandemie machte der PSVaG daher von der befristeten gesetzlichen Regelung Gebrauch, seine diesjährige Mitgliederversammlung als rein virtuelle Veranstaltung – d.h. ohne physische Präsenz der Mitglieder oder ihrer Bevollmächtigten – abzuhalten.

Die Mitgliederversammlung fand am 30. November 2020 am Sitz des PSVaG in Köln statt und wurde für die angemeldeten Mitglieder live und in voller Länge im Internet übertragen.

Folgende Beschlüsse wurden in der Versammlung gefasst:

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

Die im Geschäftsjahr 2019 amtierenden Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden für diesen Zeitraum entlastet. Die Beschlussfassungen erfolgten mit Mehrheiten von 99,93 % (Vorstand) und 100,00 % (Aufsichtsrat).

Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds

Frau Claudia Andersch, Vorsitzende der Vorstände der R+V Lebensversicherung AG und der R+V Krankenversicherung AG, wurde für die Zeit bis zur Beendigung der Mitgliederversammlung, die über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020 beschließt, einstimmig zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt.

Satzungsänderungen mit erforderlichem einstimmigem Beschluss

Für die vorgeschlagenen Änderungen in §§ 2, 15, 18 und 22 der Satzung konnte kein einstimmiger Beschluss erzielt werden. Für die Änderungen haben 99,99 % gestimmt.

Satzungsänderungen mit mindestens erforderlicher ¾-Mehrheit

Die Änderungen in der Überschrift der Satzung und in §§ 1, 4, 5, 7, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 19 und 21 der Satzung wurden mit einer Mehrheit von 99,99 % beschlossen.

Neufassung der AIB mit mindestens erforderlicher ¾-Mehrheit

Die Neufassung der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersversorgung (AIB) wurde mit einer Mehrheit von 99,99 % beschlossen.

Detaillierte Informationen zu den Inhalten der einzelnen Beschlusspunkte können Sie der Einladung und Tagesordnung zur Mitgliederversammlung entnehmen.

Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung